Pic by KLD Media

Staufen Downhill 2017

Möglichst schnell den Berg runter

Auch in diesem Jahr fand die Deutsche Meisterschaft im Downhill Longboarden in Staufen bei Göppingen statt. Neben der Disziplin Open Class gab es auch Ladies, Juniors, Streetluge, Buttboard und Trifttrike Race und -Trick. Zudem wurden einige Disziplinen in der Halfpipe am TSV Sportgelände ausgefahren. Neben den Rennen gab es auch ein richtiges fettes Rahmenprogramm. Pumptrack, Skimboardbahn, Foodtrucks, Live Bands und DJs um nur einige zu nennen. Dies kann man sich natürlich nicht entgehen lassen.

Pic by Benjamin Ali

Pic by Benjamin Ali

Um gemütlich starten zu können reisten wir bereits am Mittwochabend an und der Donnerstag (Practice Day) begann mit Regen. Wie sollte es auch anders sein? Auf glitschigem Untergrund versuchten die Rider die Strecke runterzukommen, was auch mit jedem Run immer besser funktionierte. Mit nachlassendem Regen und einsetzen von ein paar Sonnenstrahlen wurde der Asphalt dann jedoch richtig patchy, d.h. es befinden sich abwechselnd nasse und trockene Stellen auf der Strecke was das Ganze nicht unbedingt einfacher macht. Hat auf jeden Fall mächtig Spaß gemacht. Also schnell duschen, essen, trinken und das Tanzbein schwingen bzw. ausgiebig Halfpipe und Pumptrack testen.

Pic by Benjamin Ali

Pic by Benjamin Ali

Der Freitag begann mit bestem Skatewetter und es wurde geskatet was das Material hergibt. Schnell den Berg runter, mit dem Shuttle wieder hoch und gleich wieder runter. Wieder und immer wieder…

Pic by Marc Landmann

Pic by Marc Landmann

Samstag dann dasselbe Spiel. Nur im Racemodus. Gefahren wurde das tschechische System und man merkte schnell, dass nun auch die Anspannung bei den Fahrern wuchs. Longboarder, Streetluger, Buttboarder und Trifttriker stürzten sich abwechselnd die Gasse nach Ottenbach runter. Kommentiert wurde das Ganze in der Linkskurve von Sprachrohr Alex. Wenn man sagt, Menschen haben ca. 10.000 Worte am Tag, dann hat dieser Kerl mindestens eine Million Worte. Unfassbar schön! Danke Alex auch für Dein langjähriges Engagement in der Szene!

Pic by Benjamin Ali

Pic by Benjamin Ali

Mit jeder Runde verringerte sich die Zahl der Fahrer was in einem spektakulären Finale und einer brodelnden Zuschauermenge mündete.

Pic by Benjamin Ali

Am Start – Pic by Benjamin Ali

Hier die Ergebnisse:

Open Class: 1. Sebastian Hertler, 2. Alex Dehmel, 3. Christoph Schmalz, 4. Jakob Raab

Ladies: 1. Sabine Schneider, 2. Dina Miss, 3. Myriam Weisschuh, 4. Jasmin Hanegraef

Juniors: 1. Nikolay Keller, 2. Fin Weber, 3. Elias Hörr, 4. Max Hampel

Streetluge: 1. Martin Witzigmann, 2. Chris Schütz, 3. Martin Müller, 4. Dann Gerous

Classic/ Buttboard: 1. Chris Schütz, 2. Gerrit Geiger, 3. Johanna Verholen, 4. Thilo Vögele

Drifttrike Race: 1. Marco Krüger, 2. Björn Witten, 3. Manfred Mampfi, 4. Noah Lammerts

Drifttrike Trick: 1. Manfred Mampfi, 2. Björn Witten, 3. Michi, 4. Kathi

Pic by KLD Media

Podium Open Class – Pic by KLD Media

Highlight war dann natürlich die After- Race- Party am Samstagabend. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Pic by Mario Klaiber

Sieht schlimm aus, ist aber nichts passiert – Pic by Mario Klaiber

Ein richtig dickes Dankeschön geht raus an die Organisatoren, allen voran Daniel Schindler und allen Helfern wie Streckenposten, Sanis, Registrierung, Fotografen und allen anderen Helfern. Ich hoffe, dass der Event nächstes Jahr wieder stattfindet.

Herzliches Dankeschön auch an die Rennleitung um Michael Eimer Mayer bzw. Dominic Ricoy Gomez und Flo Fellner für die Finish Line. Es war mir ein Vergnügen dabei sein zu können und ich hoffe auf viele weitere deutsche Events in diesem Format. See you!

Pic by Heiko

Halfpipe vom Trendsportclub Hohenstaufen – Pic by Heiko

Pic by KLD Media

Shuttleservice – Pic by KLD Media

Pic by Mario Klaiber

Heißer Ritt auf dem Feuerstuhl – Pic by Mario Klaiber

Titelbild von KLD Media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.