Pic by CK Photography

Pimp Mai Ride 2016

Große Reifen, tiefergelegte Fahrzeuge, grippige Strecke.

Wer dies von Großerlach denkt, liegt leider falsch. Die Wheels sind spätestens nach ein paar Runs runter, die Boards sind bedingt tiefergelegt und die Strecke ist alles andere als grippig. Was ich hier mit Thomas, dem Freundlichen und Micha, dem Bärtigen vorfand findet eigentlich keinen Vergleich zu anderen Freeride Events in Europa.

Pic by CK Photography

Pic by CK Photography

Doch von vorne: Zu Beginn der Freeride Saison steht immer der Pimp Mai Ride Freeride in der Nähe von Heilbronn auf dem Terminplan. Das Besondere an diesem Event: Hier wird für die Bergauffahrt ein altgedienter Anker- Skilift benutzt, hinab geht es über eine schmale rutschige Straße. Wir reisten samstags früh an und stürzten uns gleich nach Eröffnung des Lifts auf die Strecke. Es brauchte ein paar Runs um darauf klarzukommen und das hohe Gras in den Kurven wurde regelrecht von allen Teilnehmern geplättet. Dann aber lief die ganze Sache und wir hatten mit unseren rund 40 Runs an diesem Tag jede Menge Spaß.

Pic by CK Photography

Pic by CK Photography

Abends sind wir dann kurz mit den Jungs und Mädels von den Drowning Eagles in den lifteigenen See gesprungen, was dem Liftbetreiber einen kurzen Wutausbruch entlockte. Die Wogen glätteten sich schnell, als klar war, dass wir nur biologische Produkte zur Körperreinigung benutzten. Also, alles gut und schnell übergehen zu Grill, Bier und Shisha.

Der nächste Tag begann, wie für den zweiten Tag gewohnt, etwas verhalten. Da wir die Strecke ja schon vom Vortag kannten, konnten wir direkt in die Vollen gehen. Mit kurzen Pausen nutzten wir  wieder die gesamte Liftzeit, was uns rund 30 Runs bescherte.

Pic by CK Photography

Pic by CK Photography

Abgerundet wurde das Ganze durch eine Miniramp und eine Big Air Rampe mit Sprungkissen. Wer wollte, konnte nebenher auch mal mit dem Mountainboard den Berg runterheizen.

Alles in allem wieder ein gelungener Event! Wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter. Großerlach ist eigentlich bekannt dafür, dass es hier immer regnet.

Pic by CK Photography

Pic by CK Photography

Mit rund 70 Runs und 4 Satz runtergeratzten Daredevils konnte ich mich auch nicht beklagen und wir fuhren geplättet aber glücklich wieder nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.