BrettvordemKopf Thilo

Review Graveyard Medicus

Review Graveyard Medicus

Für dich… das Medicus!“ waren die Worte der beiden Graveyard  Schöpfer Chris und Chris beim abendlichen Fachsimpeln über Setups, Bretter und Shapes auf dem KNK Freeride Camp 2015.

GraveyardThiloBrettvordemKopf

Graveyard Medicus

Nach Testruns mit Sepulcretum und Scriptum am folgenden Tag, beides schöne Bretter aus derselben Schmiede, kam ich erst knapp 3 Wochen später in das Vergnügen mich endlich aufs  Medicus zu stellen. Chris hat mir dafür kurzerhand sein eigenes im Shop gelassen, Thumbs Up!!

Das wuchtige Medicus im Fullshape-Design mit einer Länge von 98cm und einer Wheelbase zwischen 62-68cm lässt dem Rider jede Option für Setups zum Freeride oder Downhill „bomben“ offen. Wohl platzierte Wheelwellflares vorn und hinten erlauben auch große Walzen drunter zu schnallen ohne vor Wheelbites Angst haben zu müssen. Mit dem kantig anlaufenden 18mm Concave bis hinter zum Kicktail und einer Breite von 25,5cm finden auch größere Füße Platz auf dem Deck und der Aufbau aus Esche-Ahorn und Glasfaser macht es stiff genug für nen großen Kerl wie mich! Die fette, in Black&Grey gehaltene Grafik erinnert an die Oldschool Tattoo-Scene und passt zum Graveyard Portfolio. „Mainstream und bunt kann jeder!!“

Der Test:

Ich habe mich für eine mittlere Wheelbase mit Caliber II 44° und Volante Checkers entschieden. Beim ersten Test am Homespot mussten sich meine Füße an das krasse Concave mit 18mm und das absolut direkte Verhalten des Bretts erst mal gewöhnen. Wobei weniger das Hohe, als dass kantig anlaufende Concave auschlaggebend war. Was auffällt, man findet sofort den richtigen Stand!

Nach kurzem einfahren fand ich immer mehr Gefallen daran auch bei höheren Geschwindigkeiten kurze Standup Checks raus zu hauen (noch sehr amateurhaft… bin ja noch am lernen).

Standup_Medicus_Thilo

Standup_Medicus_Thilo

In schnelleren Passagen und im Hands-Down musste ich ein feines Füßchen beweisen um die Linie zu treffen. Das Medicus ist sehr direkt aber ohne zickig zu werden und über das Concave bekommt man ein super Feedback über das was Brett, Rollen und Asphalt von einem wollen. Am Abend durch die City zeigte sich dann, dass dem Medicus das Kicktails nicht nur zum Show and Shine verpasst wurde, es funktioniert!!

Alles in allem ist das Medicus ein super direktes Freeride Brett mit kantigen Details und fettem Concave. Durch solides Kicktail und toller Wheelbase Option fährt es sich super am Spot und durch die Stadt. Drauf stehen los shredden, ob auf dem Gehweg oder am Berg!!!

Die Aktuelle Kollektion von Graveyard könnt ihr ab Frühjahr bei uns im Kiwistore Reutlingen bestellen.

Danke an Chris & Chris von Graveyard für die Möglichkeit zum Testen.

Chris und Chris im Kiwistore

Chris und Chris im Kiwistore

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.