Pic by Yve L Ros

Kaffee Schnaps II 2016

“More coffee less schnaps”, Zitat: Dina Miß

Pic by Yve L Ros

Pic by Dina Miß

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr riefen die Bergab- Recken von Alsace Downhill zum Kaffee Schnaps ins elsässiche Urbeis. Wie ja alle wissen, liegt das kurz hinter Fouchy. Also, alles klar, wir kennen ja bereits den Weg, die Black Mamba geladen, Micha den Haarigen eingepackt und nichts wie hin. Ankunft auf dem Campground in Kurve 1 war Freitagabend pünktlich zum Sonnenuntergang. Mir egal, die Black Mamba rückwärts eingeparkt und erstmal ein Willkommensbierchen gezischt. Micha musste ja noch sein Zelt aufbauen. Die Jungs vom Sonneart waren bereits da, die Allgäuer, die Kölner und weitere folgten. Nach einem kleinen Riss im Raum- Zeit- Kontinuum ging es dann später als gewollt in die Kiste. Egal, hat ja Spaß gemacht.
Pic by Heiko

Pic by Heiko

Morgens wurden wir dann gleich von der Elsass Crew im Shuttle mit fröhlichem Gehupe geweckt. Jetzt hieß es schnell aufstehen und fertigmachen für den ersten Run. Das Ganze läuft ja immer sehr ähnlich ab. Erstmal ein paar verhaltene Runs um sich an die Strecke zu gewöhnen und dann mal richtig laufen lassen.
Pic by Heiko

Pic by Heiko

Auf der Strecke im Elsass finden sich ja immer allerlei illustre Gefährte wieder. Was wir bisher noch nicht so wahrgenommen hatten sind die „Bibi- Bobs“. Eigentlich sind das so Schneerutschteile, wo man sich an einem Poller haltend den schneebedeckten Berg runter rutscht. Diese wurden mit einer Stichsäge und allerlei Konstruktionsgeschick den rauhen Bedingungen auf Asphalt angepasst und ihnen wurden natürlich Achsen und Rollen verpasst. Schön, schon wieder was gelernt!
Pic by Ellen Boers

Pic by Ellen Boers

Am Samstag haben wir jeden Run nehmen können und sind dann auch ziemlich nahtlos in die berühmt berüchtigte Party übergegangen. Dazu will ich hier nicht mehr ausführen. „Was in Urbeis passiert, bleibt in Urbeis!“ Legenden besagen, dass man Menschen zum letzten Mal auf dieser Party gesehen hat und dann nie wieder…
Pic by Heiko

Pic by Heiko

Der Sonntag begann etwas verhaltener und die Runs starteten etwas später als am Samstag. Hinzu kam der ein oder andere Tropfen Regen. Dies war aber bis zum Mittag nicht schlimm und wir konnten mit unseren Runs an den Samstag anknüpfen. Ein freundliches Danke an dieser Stelle noch an Matt E., der die Kurve 1 im Matt- Style markiert hat. Pünktlich nach der für unseren Geschmack etwas zu lang geratenen Mittagspause fing es dann zu regnen an. So ein Mist!
Pic by Ellen Boers

Pic by Ellen Boers

Was bleibt zu sagen? Wir hatten 1,5 Tage voller schöner Runs mit der ein oder anderen Überraschung und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.